itjob24.de

Lines and Lines Sol LeWitt und Konrad Fischer Lines and Lines
Sol LeWitt und Konrad Fischer
Unter dem Titel „Lines and Lines. Sol LeWitt und Konrad Fischer. Spuren einer engen Kooperation“ erinnert die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen an den Erfinder und einflussreichen Vertreter der amerikanischen Konzeptkunst.  

Laufzeit: 27.7.2021 – Ende 2021

 
1967: Im Juni veröffentlicht der amerikanische Künstler Sol LeWitt (1928–2007) in dem Kunstmagazin Artforum erstmals die wesentlichen Grundsätze seiner konzeptuellen Kunst: „Wie das Kunstwerk aussieht, ist nicht allzu wichtig ... Egal, welche Form es letztlich haben wird, es muss mit einer Idee anfangen.“ Mit solchen Prinzipien sowie mit seinen minimalistischen Werken – zu sehen ist Modular Wall Structure, 1967/2005 – wird Sol LeWitt die Kunst nachhaltig verändern.  

Lines and Lines Sol LeWitt und Konrad Fischer
Lines and Lines. Sol LeWitt und Konrad Fischer, K21, Archiv Dorothee und Konrad Fischer, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen 2021.
Foto: Linda Inconi

Ende desselben Jahres eröffnet Konrad Fischer (1939–1996) in Düsseldorf in der Neubrückstraße 12 seinen ersten Galerieraum mit einer Bodenarbeit von Carl Andre. Dieser vermittelt Fischer den Kontakt zu Sol LeWitt, dessen Werk der angehende Galerist, der noch selbst als Künstler aktiv ist, wohl erstmals 1967 in der Ausstellung „Serielle Formationen“ in Frankfurt wahrgenommen hat. 
 
Die am 6. Januar 1968 in Düsseldorf eingerichtete erste Einzelschau LeWitts in Europa wird zum Ausgangspunkt für eine langjährige professionelle und freundschaftliche Beziehung zwischen dem Künstler und seinem Vermittler. Davon zeugen nicht nur zwölf Ausstellungen, die Fischer bis 1993 zeigt, die zahlreichen Projekte, die er initiiert, sondern auch die umfassende Korrespondenz, insbesondere die zahlreichen Postkarten aus aller Welt, die Sol LeWitt an den Galeristen und Freund adressiert. Die vom Absender ausgewählten Bildmotive offenbaren dessen Interesse an außergewöhnlicher Architektur, an Technik und Geschwindigkeit, an der Schönheit von Kunst ebenso wie den Kuriositäten des Alltags. In den kurzen, mitunter von Skizzen begleiteten Nachrichten geht es um gemeinsame Projekte, Verkäufe, Ausstellungen, andere sind rein privater Natur. Ausgestellt ist eine Auswahl von Postkarten aus den frühen Jahren der Zusammenarbeit, 1967 bis 1977.   

Lines and Lines. Sol LeWitt und Konrad Fischer. Spuren einer engen Kooperation
Eine Präsentation im K21, Archiv Dorothee und Konrad Fischer
27. Juli – Ende 2021  
 
Medienpartner der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen:  
Frankfurter Allgemeine Zeitung   
Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nord-
rhein-Westfalen

  

Kleines Foto oben:
Lines and Lines. Sol LeWitt und Konrad Fischer, K21, Archiv Dorothee und Konrad Fischer, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen 2021.
Foto: Linda Inconi






































































































































Golfkurse
Golf/Aktuell/News

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.