itjob24.de

Kölner Philharmonie ´- FELIXKölns neues Musikfestival
Felix
Mit »FELIX!« geht am 29. August die Premiere von Kölns neuem Musikfestival an den Start.

Termine: 29.08.2019 - 01.09.2019


Bis zum 1. September werden in der Kölner Philharmonie und an ausgewählten Orten in der Stadt herausragende Interpreten die Bandbreite der historischen Aufführungspraxis beleuchten. Das Programm konzentriert sich daher nicht nur auf die Musik des Barock, sondern unternimmt auch Ausflüge in die Tradition der Gamelan-Musik, der persischen Kunstmusik und des japanischen Nô-Theaters. Lassen Sie sich entführen in eine Welt voll faszinierender unbekannter Klänge!    


Dem Original auf der Spur
Felix Mendelssohn Bartholdy führte im Jahr 1829, erstmals seit dem Tod von Johann Sebastian Bach knapp 80 Jahre vorher, dessen Matthäus-Passion auf – und legte damit gewissermaßen den Grundstein für die historische Aufführungspraxis. War Mendelssohn Bartholdys Motivation noch deutlich auf die Besinnung der „alten Musik“ konzentriert, so entwickelte sich über die Jahrzehnte auch ein Bewusstsein für den gesamten Rahmen der Interpretation. Anfangs teilweise belächelt sind diese historisch …

Mehr lesen...


Donnerstag 29.08.2019 20:00 Kölner Philharmonie Valer Sabadus  
Countertenor-Gala
Drei junge Countertenöre eröffnen das Festival FELIX! mit einer fulminanten Countertenor-Gala und sorgen für intensive Klangerlebnisse. Denn wenn ein Sänger im Hochgebirge der menschlichen Stimme unterwegs ist, hat das eine eigene Faszination: »Bei uns schwingen die Ränder der Stimmbänder. Die Stimme kann so in unglaubliche Höhen steigen – und es entsteht der Eindruck, man würde ›falso‹, falsch singen. Daher das Wort Falsett-Stimme«, beschreibt der rumänisch-deutsche Sänger Valer Sabadus das Phänomen …

Mehr lesen...

 
Valer Sabadus ©schneiderphotography
Valer Sabadus
©schneiderphotography
   
        
Samstag 31.08.2019 11:00 und 16:00 (Christuskirche) 4 Times Baroque (© Gilbhart)
FELIX! urban
Am Samstag geht das Festival in die Stadt: Unter dem Titel »FELIX! urban« wird an ausgewählten Spielstätten eine kreative Herangehensweise an Alte Musik in den Fokus gerückt. Junge Musikerinnen und Musiker, die einen mutigen und modernen Umgang mit der Musik im Rahmen der historischen Aufführungspraxis leben, werden diesen vielseitigen Tag u. a. in der Christuskirche, der Kirche St. Gregorius, der Trinitatiskirche, im klub domhof, aber auch in der Kölner Philharmonie bestreiten. Mit einem Tagesticket können Festival-Besucherinnen und Besucher diese Konzerte zu einem besonders günstigen Preis erleben.

Tickets unter...


4TimesBaroque  ©Gilbhart
4TimesBaroque  
©Gilbhart

Samstag 31.08.2019 11:00 und 13:00 (Foyer der Kölner Philharmonie) Gamelan Taman Indah (© Inga Trost)
Kinderkonzert »Willkommen im Regenwald«
In diesem Kinderkonzert im Foyer der Kölner Philharmonie nimmt Gamelan Taman Indah euch mit auf eine Reise in den tropischen Regenwald. Berührende Melodien erklingen auf bronzenen Glockenspielen (Sarons), Gongspielen (Bonangs), dem ursprünglichen Xylophon (Gambang), glockenartig klingenden Klangkesseln (Kenongs) und gewaltig großen bronzenen Gongs. Wir treffen auf umherschwirrende Glühwürmchen (Rena Rena), den wilden Büffel (Kebo Giro) und den majestätisch schreitenden Löwen (Singah nebah). Ihr dürft bei … Mehr lesen

Sonntag 01.09.2019 11:00 (Trinitatiskirche) Isabelle Faust (© Christian Palm)
Bachs Violin-Sonaten
Eine barocke Sonntagsmatinee mit zwei hellwachen Künstlern in der besonderen Atmosphäre und hervorragenden Akustik der Trinitatiskirche ist ein musikalischer Leckerbissen. »Wir spielen die wunderbaren Sonaten für Violine und Cembalo von Bach regelmäßig zusammen, und es ist faszinierend zu sehen, wie das zusammenwächst«, berichtet Isabelle Faust. »Ich bin sehr glücklich, dass ich jemanden wie Kristian habe, um dieses…

Mehr lesen...

Isabelle Faust ©Felix Broede
Isabelle Faust
©Felix Broede

Sonntag 01.09.2019 20:00 (Kölner Philharmonie) Japanisches Nô-Theater  
Zwischen Traum und Wirklichkeit
Nô-Theater ©Seiichi Kodama (2019Ruhe, Klarheit, Erhabenheit – das japanische Nô-Theater schafft eine Atmosphäre zwischen Traum und Wirklichkeit, die in unserem hektischen Alltag wohltut. Diese Bühnenkunst ist einzigartig auf der Welt und blickt auf eine mehr als 600 Jahre alte Geschichte. Im 15. Jahrhundert entwickelte sie sich zu einer faszinierenden Synthese von Dichtung und Poesie, Schauspiel und Tanz, Gesang und Instrumentalmusik. In edle, farbenfrohe Kostüme gehüllt, bewegen sich die Schauspieler über die Bühne. Der Hauptdarsteller, …

Mehr lesen...



Nô-Theater  ©Seiichi Kodama (2019)

 

 

 

Quelle: Kölner Philharmonie ´- FELIX






































































































































Golfkurse
Golf/Aktuell/News
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok