Pantheon Theater Bonn 2017Kabarett- und Comedybühne
Sinnstiftende Wiedergutmachung am Abend
Eine der bekanntesten Kabarett- und Comedybühnen des deutschsprachigen Raum.

 



JUNI 2018



Datum: Fr. 15.Jun 18
Art: Konzert
Titel: Falk / Jakob Heymann
Doppelkonzert
Musik: siehe Beschreibung
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 12.00 im Vorverkauf zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren/ Abendkasse: 15,-
Ein Doppelkonzert der besonderen Art im Rahmen unseres Pantheon-LiedermacherSommers - Jakob Heymann & Falk: Das Improvisationstalent und die frechste Schnauze weit und breit gemeinsam auf der Bühne!
Wo die Gemeinheit zur Kunstform erklärt wird: Falk ist auf großer Deutschland-Tournee! Mit kabarettistischem Feinsinn und herzlichstem Hassen randaliert er zur Zeit so intelligent wie wohl kaum ein anderer Liedermacher auf den Bühnen dieses Landes. Ob subtil oder krawallig, smart oder knallhart auf den Punkt - Falk denkt was er will und singt was sonst keiner sagt. Dass so ein kleiner Psychopath noch in jedem von uns steckt, hat man ja lange schon geahnt, doch was könnte unterhaltsamer als diese Lieder daran erinnern? Seine Pointen zerlegen zielsicher jedes noch so liebgewonnene Vorurteil und unter ihrem fast britischen Humor sind seine Kurzgeschichten in Liedlänge zugleich auch mal schmerzhaft ehrlich und wehmütig wahr. Dass Falk so ganz nebenbei ein großes Panorama unserer Zeit und ihrer Widersprüchlichkeit entwirft, bemerkt man spätestens beim zweiten Hören. Dass das bis zum Zerreißen komisch sein kann, spürt man live ab der ersten Sekunde! Auszeichnungen: Förderpreisträger der Liederbestenliste; 2015 Förderpreisträger der Hanns-Seidel-Stifung 2015; 2. in der Kategorie Singer/Songwriter beim 33. deutschen Rock- und Poppreis 2015; Gewinner Kabarett Kaktus 2016; Gewinner Turiseder Troubadorum 2017;
Jakob ist ein Songpoet, ein Liedermacher und Kabarettist, ein Unterhaltungskünstler und Querdenker. Zeuge einer Generation die sich zu verlieren scheint aber voller Hoffnung ist. Seine Musik ist Handwerk und Kunstgriff zugleich. Sie entsteht auf der Bühne und im Publikum, schraubt sich direkt in die Seele und nistet sich dort auf wundersam selbstverständliche Weise ein. Mit der Stimme als Weltempfänger macht er die kleinen Dinge groß und umgekehrt. Sein zentrales Thema: Das Mensch-Sein - in all seiner Dummheit, in all seiner Schönheit, in all seiner Widersprüchlichkeit. Der Humor seiner Texte ist liebevoll und zärtlich aber auch bissig und schonungslos. Mit seinem neuen Programm „Generation Ich“ schockiert und begeistert der junge Liedermacher das Publikum auf seine ganz eigene Art. Dabei verzichtet er keineswegs auf musikalische Vielfältigkeit und Improvisation. Er nimmt sich die Freiheit, der zu sein der er sein will, oder der zu sein der er sein muss, um eben das zu sagen was er zu sagen hat. http://www.liedermacherfalk.de
www.jakob-heymann.de



Datum: Sa. 16.Jun 18
Art: Konzert
Titel: Jugend Jazz Orchester Bonn - Jubiläumskonzert - 5 Jahre Jugend Jazz Orchester Bonn
Reihe Jazz in Concert
Musik: Jazz
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 15.00 / 10.00 (erm) (Abendkasse) EUR 12.50 / 7.50 (erm) im Vorverkauf.
zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Das Jugend Jazz Orchester Bonn feiert mit seinem Konzert am 16. Juni 2018 sein fünfjähriges Bestehen im Pantheon Theater Bonn. 2013 von den beiden Jazzmusikern Thomas Heck und Thomas Kimmerle gegründet, kann das Orchester auf eine Vielzahl schöner Konzerte zurückblicken. So spielte das große Ensemble u.a. vier Jahreskonzerte im LVR-LandesMuseum Bonn, war zu Gast beim 17. Bonner Schumannfest „Opus 1“, legte das musikalische Fundament bei „Wie im Film - Tanz trifft Big Band“ in der Oper Bonn und begeisterte bei der „Alfter Jazznacht“. Ein ganz besonderes Konzert war mit Sicherheit „Miss Minnie und der Jazz“, eine Reise durch die Big Band Welt für junge Leute im vollbesetzten Telekom-Forum Bonn. Im Dezember 2015, sozusagen als kleines Weihnachtsgeschenk hat der WDR 3 mit seinem Sendeformat „Jazz Szene NRW“ ein Porträt und Live-Mitschnitte über uns gesendet, welches großen Anklang bei den Hörern fand. Der Klangkörper des Orchesters ist, wie der Jazz auch, in ständiger Bewegung: Jahr für Jahr prägen neue Gesichter die Besetzung und erarbeiten sich neue Arrangements, die dann dem Publikum präsentiert werden. Unser Jubiläumskonzert am 16. Juni wird wie immer spannende neue Arrangements präsentieren, aber es werden auch musikalische Höhepunkte der letzten Jahre dabei sein. Aus den Reihen des Jugend Jazz Orchester Bonns gehen viele Preisträger bei „Jugend Jazzt NRW“ und „Jugend musiziert“ hervor. Ebenso haben bereits einige unserer ehemaligen Orchestermitglieder den Sprung an die Musikhochschule und/oder in das Landesjugendjazzorchester NRW geschafft. Wir freuen uns, einige der ehemaligen Mitstreiter an diesem Abend als musikalische Gäste auf der Bühne des Pantheon Theaters in Bonn begrüßen zu dürfen! Lassen Sie sich diesen schönen Abend nicht entgehen und feiern Sie mit uns, auf dass die nächsten fünf Jahre genau so erfolgreich werden! Herzlichst Das Jugend Jazz Orchester
Besetzung: Jugend Jazz Orchester Bonn; Musikalische Leitung: Thomas Heck & Thomas Kimmerle
http://jazz-in-concert.com



Datum: So. 17.Jun 18
Art: Konzert
Titel: Sarah Lesch
 Erik Manouz (support)
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 18.00 / 14.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Der Grundton der Songs ist in der Mehrzahl zwar lässig bis sonnig, doch bei genauerem Hinhren entdeckt man nicht selten einen hemdsrmeligen Sarkasmus. Keine Frage: Sarah Lesch ist eine Liedermacherin, die verbal hinlangen kann: Ihre Lieder handeln von Liebe, Leichtigkeit und Friedensfrikadellen, aber auch von Heuchelei, Ausbeutung und Ignoranz.
Das aktuelle Album „Von Musen & Matrosen“ ist auf Reisen entstanden, geschrieben in ein schwarzes Notizbuch, in Tour Pausen am Strand, auf Dachterrassen über wechselnden Städten, hinter großen und kleinen Bühnen, an fremden Küchentischen. Gemacht aus Notizen, Inspirationsfetzen und Begegnungen, aufgenommen in Hotelzimmern, Kellerstudios und Künstlerateliers, bedient sich die Platte in bester Liedermachermanier bei diesem und jenem Genre, ohne sich dabei auf eines festzulegen. Rotzig und intim, klug und weltfremd zugleich, tanzt und springt sie zwischen den Welten. Sarah Lesch fängt die Flüchtigkeit des Moments ein und lässt sie im nächsten Atemzug wieder ziehen. Ein Album, das gemeinsam mit der Künstlerin gewachsen ist, ungekünstelt und echt, und voller Liebe und Handwerk. Sarah Lesch (*1986) lebt und arbeitet heute, nach vielen Jahren in BadenWürttemberg, in Leipzig. Sie schrieb Musik für Kindertheaterstücke und zählt seit Jahren zu den umtriebigsten und produktivsten Liedermachern, mit mittlerweile zwei Alben und unzähligen Konzerten in der Vita. Sarah Lesch ist Preisträgerin des Troubadour Chansonpreises , des FM4 Protestsongcontests , des Preises der HannsSeidelStiftung (Songs an einem Sommerabend) sowie des Udo Lindenberg Panikpreises 2016. Sarah Lesch wird an diesem Abend von Erik Manouz begleitet.
http://www.sarahlesch.de



Datum: Mo. 18.Jun 18
Art: Kabarett
Titel: Alte Mädchen - Ines Martinez, Jutta Habicht, Anna Bolk und Sabine Urig - Pop Kabarett
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 18.00 / 14.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Die vier „alten Mädchen“ sind seit 2010 ein eingespieltes Team und begeisterten, unter der Regie von Kabarettlegende Gerburg Jahnke, in der St. Pauli-Theaterproduktion „Heiße Zeiten - Die Wechseljahre Revue“ und „Höchste Zeit“ von der Alster bis an den Zürisee bisher weit über 200.000 ZuschauerInnen. In ihrer eigenen, brandneuen Produktion bleiben Sie dem Thema treu und erfinden zudem auch noch ein neues Genre – POPKABARETT.
Mit über 50 wundern wir uns: Wo bleibt denn die Weisheit und Gelassenheit, von der immer alle reden? Da hat man uns wohl einen Bären aufgebunden. Altern ist doof. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Noch doofer ist, wenn man vor lauter Leben keine Zeit zum Reifen hatte. Wir sollen schnell noch mehr Karriere machen, damit am Ende die Rente reicht UND gleichzeitig unsere Rosinenvisage und unsere frisch gewachsene Walzenform gelassen willkommen heißen? Wir sollen, als späte Mutter, präpubertäre Knalltüten bespaßen UND unsere neue Tüddeligkeit lieben lernen? Wir sollen schleunigst die Liebe des (Rest-) Lebens finden UND weise ignorieren, daß unsere Fuckability minütlich schwindet? Wie bitteschön soll DAS denn gehen? Da tauchen so viele Fragen auf, die keines der 50plus - Magazine, die grade den Markt überschwemmen, beantwortet. Aber Ines Martinez, Jutta Habicht, Anna Bolk und Sabine Urig antworten. Schamlos, ungehemmt und ungelassen. Sie spielen, singen und tanzen um und über ihre Leben. Denn mit diesen vier ausgebufften Bühnengranaten schieben sich insgesamt rund 210 Jahre Erfahrung an die Rampe.
http://www.altemaedchen.de



Datum: Di. 19.Juni 18
Art: Sonstige Veranstaltung
Titel: Rudelsingen - Das 22. Bonner Rudelsingen
SINGEN SIE MIT!
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 8,- erm. / 10,- zzgl. VVK-Geb.
Das Bonner Rudelsingen ist ein großer Spass für alle Generationen! David Rauterberg, Sänger/Gitarrist und Matthias Schneider am Klavier präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen - Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist dabei ausdrücklich erwünscht: „Singen macht doch am meisten Spaß wenn man laut singen darf und dann noch mit vielen anderen zusammen!“, erklärt Rauterberg. Er war es nach seinen Worten „satt, immer alleine in der Badewanne zu singen“. Gemeinsam mit Matthias Schneider hat er ein gut zweistündiges Programm entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Verse an die Leinwand, die sänger werden am Klavier begleitet und David Rauterberg geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. „Alte Schätzchen“, die neuesten Radio-Songs, ewige Gassenhauer - alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Hals! Gassenhauer von A bis Z von gestern bis heute... Das Bonner Rudelsingen hatte im Pantheon Theater im Juni 2014 Premiere! Nach dem großen Erfolg des RUDELSINGEN in über 30 Städten in NRW und Niedersachen mit monatlich über 4.000 Rudelsingern war das „Rudelsingen“ endlich in Bonn angekommen.
http://www.rudelsingen.de/termine/bonn




Datum: Do. 21.Jun 18
Art: Kabarett
Titel: Christian Ehring - Keine weiteren Fragen
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 18,- erm. / 22,- zzgl. VVK-Geb.
Er ist der Mann, der Erdogan ärgerte. Ein Beitrag in Christian Ehrings Satiresendung „extra3“ brachte im März 2016 den türkischen Präsidenten so auf die Palme, dass er den deutschen Botschafter einbestellte. Außerdem gehört Ehring zum Team der „heute-show“ und ist Eingeweihten bestens bekannt als langjähriges Ensemblemitglied des Düsseldorfer Kom(m)ödchens. Noch viel mehr von sich zeigt Christian Ehring, wenn man ihm einen ganzen Abend lang die Bühne überlässt. Sein Solo „Keine weiteren Fragen“ ist ein hochaktueller und sehr persönlicher Kommentar zur Lage der Nation; hintergründig, schwarzhumorig und perfide politisch. Und darum geht‘s: Der Sohn will ins Ausland, auf einmal ist mehr Platz im Haus, da meldet sich das soziale Gewissen: Wäre das nicht die Gelegenheit, endlich mal etwas Sinnvolles zu tun und einen Flüchtling aufzunehmen? Könnte, sollte, müsste man nicht aktiv werden und der linksalter-nativen Überzeugung auch mal ganz konkret Taten folgen lassen? Die Ehefrau sagt: „Ja“. Ehrings Bühnen-Ich sagt: „Ja, aber“. Findet die Idee zwar gut, würde sich aber lieber zurückziehen ins deutsche Komfortzonenrandgebiet, wo der Einkauf im Bioladen noch ausreicht als moralischer Ablassbrief, wo man erst mal das Haus abbezahlt, Smoothies mixt und seinen Yogalehrer macht. Und vor allem: Keine weiteren Fragen stellt. Es entwickelt sich ein assoziativer Monolog über Politik, Moral und Verantwortung, komisch und ernst, authentisch und verlogen. Bitte lachen Sie vorsichtig. Preise: NRW-Kleinkunstpreis „Bocholter Pepperoni“ 2016; Monica Bleibtreu Preis der Privattheatertage 2012 (Kom(m)ödchen-Ensemble); Adolf-Grimme-Preis 2010 („heute-show“); Deutscher Comedypreis 2009 („heute-show“); Leipziger Löwenzahn 2009 (Kom(m)ödchen-Ensemble); Rostocker Koggenzieher 2005; Westspitzen-Preis 2004 (Sparte Kabarett); Sprungbrett 2004 (Förderpreis des Handelsblatts)



Datum: Sa. 23.Jun 18
Art: Konzert
Titel: Beethoven Kinder Fest - Der Dreiklang
Beginn: 14:00 Uhr
Eintritt: EUR 8.00 / 4.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Erstmals im Pantheon zu Gast: das Beethoven Kinder Fest. Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter haben monatelang an ihren Darbietungen gearbeitet und gefeilt. Von Pantomime über Musical und Komposition gehen die Kunstformen, immer rund um Beethoven und den Dreiklang. Dieser setzt sich einerseits musikalisch aus Grundton, Quinte und Terz zusammen und inhaltlich aus Natur, Mensch sowie politischen Idealen zusammen. An diesem Nachmittag präsentieren folgende Schulen ihre Arbeiten: Beethovenschule Ennertschule Erich-Kästner-Schule Independent Bonn International School Königin-Juliana-Schule Kultur aktiv zu erleben, ob Musik oder Tanz, Sprache oder Malerei, stärkt den Selbstwert, ruft die Kreativität unserer Kinder wach und stachelt an, eigenes Potential zu finden, zu schöpfen und zu entwickeln. Der Beethoven Kinder Fest e.V. gibt Kindern die Gelegenheit, die Ergebnisse ihrer Arbeit auf einer großen Bühne vorzustellen. Mit dieser Veranstaltung soll dazu beigetragen werden, dass sie sich die Offenheit für die Gesellschaft von morgen erhalten.
http://beethovenkinderfest.de



Datum: So. 24.Jun 18
Art: Konzert
Titel: Beethoven Kinder Fest - Der Dreiklang
Beginn: 14:00 Uhr
Eintritt: EUR 8.00 / 4.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Erstmals im Pantheon zu Gast: das Beethoven Kinder Fest. Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter haben monatelang an ihren Darbietungen gearbeitet und gefeilt. Von Pantomime über Musical und Komposition gehen die Kunstformen, immer rund um Beethoven und den Dreiklang. Dieser setzt sich einerseits musikalisch aus Grundton, Quinte und Terz zusammen und inhaltlich aus Natur, Mensch sowie politischen Idealen zusammen.
An diesem Nachmittag präsentieren folgende Schulen ihre Arbeiten: Andreasschule, Christophorusschule, Donatusschule, Engelsbachschule, Marktschule.
Kultur aktiv zu erleben, ob Musik oder Tanz, Sprache oder Malerei, stärkt den Selbstwert, ruft die Kreativität unserer Kinder wach und stachelt an, eigenes Potential zu finden, zu schöpfen und zu entwickeln. Der Beethoven Kinder Fest e.V. gibt Kindern die Gelegenheit, die Ergebnisse ihrer Arbeit auf einer großen Bühne vorzustellen. Mit dieser Veranstaltung soll dazu beigetragen werden, dass sie sich die Offenheit für die Gesellschaft von morgen erhalten.
http://beethovenkinderfest.de



Datum: Sa. 30.Jun 18
Art: Theater
Titel: Schultheaterfestival „Spotlights“- Eröffnungsabend
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: EUR 7.00 / 4.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Jedes Jahr veranstaltet die Junge Theatergemeinde BONN in Kooperation mit verschiedenen Bonner Bühnen und Kulturinstitutionen das Schultheaterfestival spotlights. Auch das Pantheon ist seit vielen Jahren regelmäßiger Gastgeber. „spotlights“ bietet jungen Theatergruppen an Schulen oder in Jugendeinrichtungen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die Möglichkeit, ihre Inszenierungen unter professionellen Bedingungen öffentlich aufzuführen. Eine Fachjury wählt aus den Bewerbungen die überzeugendsten Produktionen aus. Nachdem alle ausgewählten Aufführungen im Festival zu sehen waren, prämiert die Jury die beste Produktion mit dem Bonner Kobold - das ist der Jury-Wanderpreis der Jungen Theatergemeinde BONN. Für SchülerInnen in Grundschulen und der Unterstufe gibt es - und das ist NEU! - den KupferKobold zu gewinnen! Beide Kobolde sind dann für ein Jahr zu Gast in der jeweiligen Schule oder Einrichtung, die das Rennen gemacht haben.



Datum: Fr. 29.Juni 18
Art: Konzert
Titel: Live Beetz - Former & Future Classics mit: Jimi Berlin, DJ Dr. Green, L. & J. Gehlen
Beginn: 22:30 Uhr
Eintritt: 5,- erm./ 10,- im VVK zzgl. Geb.
Nächste Ausgabe der Mixed Lounge im Pantheon: Was haben sich Klassik, Pop und Electro Sound zu sagen? In der late night-Lounge des Pantheon treffen sie aufeinander in respektvollem Dialog – mit ähnlichen Themen, aber völlig verschiedenem Sound. Hier ist der Drink während der Musik nicht verboten, sondern erwünscht. Spannend entspannen ist angesagt. Es treffen sich dazu live und in Farbe: Musikstücke aus drei scheinbar unvereinbaren musikalischen Epochen und Stilrichtungen: Klassik, Pop und Minimal Electro nehmen einen respektvollen Dialog miteinander auf, ohne sich zu vermischen. Locker wird hier Livemusik in die Nacht gestreut. Für spontan aus den Klangspuren remixten Sound sorgt DJ Dr. Green. Dazu gibt´s die legenddären Drinks der Lounge-Bar.




JULI 2018



Datum: Sa. 30.Jun 18
Art: Theater
Titel: Living Fantasy - Musical-AG des CJD Königswinter
Schultheaterfestival „Spotlights“- Eröffnungsabend
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: EUR 7.00 / 4.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Samstag, 30. Juni 2018, 19 Uhr feierliche Eröffnung des Festivals, anschließend:  Living Fantasy. Es spielt die Musical-AG des CJD königswinter  Was wäre, wenn... die Bücher in Vergessenheit geraten wären, die Bildschirme die Macht über unsere Kreativität hätten, die Welt der Bücher sich dies aber nicht gefallen ließe?  Im Musical des CJD Königswinter wird eine Gruppe Jugendlicher, die nur noch von der übermächtigen Welt der Bilder abhängig ist, von einem Zauberer und seiner Gehilfin in die abenteuerliche Welt der Bücher entführt, in der sie ihre Phantasie wieder entdecken sollen. Dabei helfen ihnen so manche Helden, Ob Hanni und Nanni, Atreju, Balu der Bär, Peter Pan, Momo oder die Tribute - sie alle zeigen den Jugendlichen singend und tanzend die Macht der Phantasie. Aber haben sie mit ihren Bemühungen Erfolg? Siegt am Ende die Phantasie über die digitale Welt?  Tatkräftig unterstützt werden die Darstellerinnen und Darsteller, Tänzerinnen und Tänzer dabei durch die Musical-Band. Die Szenen und Choreographien wurden von der Gruppe selbst entwickelt. Sie hat sich damit auf spannend-unterhaltsame Weise einem sehr aktuellen Thema zugewandt.
Leitung: Sabine Euskirchen, Angela Neuhaus, Stephanie Manz
Zielgruppe: ab ca. 8 Jahren
Dauer: ca. 90 Minuten plus Pause
Jedes Jahr veranstaltet die Junge Theatergemeinde BONN in Kooperation mit verschiedenen Bonner Bühnen und Kulturinstitutionen das Schultheaterfestival spotlights. Auch das Pantheon ist seit vielen Jahren regelmäßiger Gastgeber. spotlights bietet jungen Theatergruppen an Schulen oder in Jugendeinrichtungen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die Möglichkeit, ihre Inszenierungen unter professionellen Bedingungen öffentlich aufzuführen. Eine Fachjury wählt aus den Bewerbungen die überzeugendsten Produktionen aus. Nachdem alle ausgewählten Aufführungen im Festival zu sehen waren, prämiert die Jury die beste Produktion mit dem Bonner Kobold - das ist der Jury-Wanderpreis der Jungen Theatergemeinde BONN. Für SchülerInnen in Grundschulen und der Unterstufe gibt es - und das ist NEU! - den KupferKobold zu gewinnen! Beide Kobolde sind dann für ein Jahr zu Gast in der jeweiligen Schule oder Einrichtung, die das Rennen gemacht haben.
http://www.spotlights-bonn.de/



Datum: So. 01.Jul 18
Art: Theater
Titel: Good Morning, Boys and Girls von Juli Zeh
Schultheaterfestival Spotlights
Beginn: 16:00 Uhr
Eintritt: EUR 7.00 / 4.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Es spielt der Literaturkurs der Q1 des Konrad-Adenauer-Gymnasiums Bonn:  Sein Vater hält ihn für ein Monster. Seine Mutter liebt ihn über alles. Doch nichts und niemand kann Jens jetzt noch davon abhalten, gegen die ihm banal und sinnlos erscheinende Welt von innerlich zerrissener Kleinfamilie und tagtäglichem Schulwahnsinn zum Großangriff überzugehen. In einer Welt allgegenwärtiger Nachahmung ist er dabei von dem Drang nach Originalität und dem nach maximaler Öffentlichkeit getrieben. doch dann lernt er seine Mitschülerin Susanne kennen. Ihre Bekanntschaft und Nähe verändern alles in ungeahnter Weise...
Der Literaturkurs des Konrad-Adenauer-Gymnasiums präsentiert auf eindrückliche Weise das Zeit und Raum überbrückende Verwirrspiel um eine Täterschaft - und um die Frage nach dem Warum, das die Autorin Juli Zeh nach den Geschehnissen in Winnenden geschaffen hat.
Leitung: Jens Juhre
Zielgruppe: ab ca. 14 J.
Dauer: 90 Minuten inkl. Pause
Jedes Jahr veranstaltet die Junge Theatergemeinde BONN in Kooperation mit verschiedenen Bonner Bühnen und Kulturinstitutionen das Schultheaterfestival spotlights. Auch das Pantheon ist seit vielen Jahren regelmäßiger Gastgeber. spotlights bietet jungen Theatergruppen an Schulen oder in Jugendeinrichtungen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die Möglichkeit, ihre Inszenierungen unter professionellen Bedingungen öffentlich aufzuführen. Eine Fachjury wählt aus den Bewerbungen die überzeugendsten Produktionen aus. Nachdem alle ausgewählten Aufführungen im Festival zu sehen waren, prämiert die Jury die beste Produktion mit dem Bonner Kobold - das ist der Jury-Wanderpreis der Jungen Theatergemeinde BONN. Für SchülerInnen in Grundschulen und der Unterstufe gibt es - und das ist NEU! - den KupferKobold zu gewinnen! Beide Kobolde sind dann für ein Jahr zu Gast in der jeweiligen Schule oder Einrichtung, die das Rennen gemacht haben.
http://www.spotlights-bonn.de/



Datum: Do. 05.Jul 18
Art: Konzert
Titel: Anna Katharina & Prinz Chaos - Rebellische Saiten
Folkrockgeigerin trifft Liedermacher!
Musik: siehe Beschreibung
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 17.00 / 13.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Anna Katharina Kränzlein war Gründungsmitglied der erfolgreichsten deutschsprachigen Mittelalterrockband Schandmaul. Von 1998 - 2017 spielte sie dort nicht nur die erste und einzige Geige, sondern auch Bratsche, Cello und Drehleier.
Prinz Chaos (Florian Ernst Kirner) ist eine zentrale Figur der deutschen Liedermacher-Renaissance. Er war direkter ScHüler von Franz Josef Degenhardt und Konstantin Wecker. Er betreibt ein legendäres Projekt auf Schloss Weitersroda in Südthüringen. Prinz Chaos spielt Mandoline, Thüringer Waldzither und diverse Gitarren.  Insgesamt bringt das Duo 50 Einzelsaiten auf die Bühne.  Das Zusammenspiel der beiden Ausnahmekünstler zeugt von Spielfreude gepaart mit Professionalität - und einer rebellisch-romantischen Grundhaltung. Alte Häuser und Bäume werden ebenso besungen wie ein Volksheld der Novemberrevolution 1918/19 oder der Tag, an dem Nelson Mandela starb. Der düstere Song „Retten & Lieben (Die Toten kommen)“ behandelt die Flüchtlingskrise. Dann geht es wieder um warme Festivanächte zu zweit oder das Leben auf einem alten Schloss. Dazu gibt es Schandmaul-Songs aus Anna Katharinas Feder wie „Prinzessin“ oder „Auf hoher See“. Einige rasante Instrumentalstücke runden das Programm ab.  Daraus ergibt sich ein musikalisch wie inhaltlich ungemein abwechslungsreiches Programm zweier Künstlerpersönlichkeiten.
https://www.prinzchaos.com/



Datum: Sa. 07.Jul 18 Beginn 15:00 Uhr
So. 08 Jul 18 Beginn 12:00 Uhr
Art: Tanzveranstaltung
Titel: Ballettschule Zaimovic präsentiert: Alice in Wunderland
Eintritt: TICKETS EUR 20.00 / 12.00 (ERM) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Am 07.07. um 15 h und 08.07. um 12 Uhr findet die Aufführung der Ballettschule Zaimovic statt. Wir entführen Sie in eine Welt eindrucksvoller Bilder in zauberhafter Stimmung mit hohem tänzerischen Anspruch und heißen Sie herzlich willkommen.
http:// www.zaimovic.de/



Datum: So. 08.Jul 18
Art: Live-Musik
Titel: Florian Franke - Stadtgeflüster
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: TICKETS EUR 16.00 / 12.00 (ERM) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Neben einer charmanten und witzigen Bühnenshow sind es vor allem seine markante Stimme und seine Texte, die das Publikum reihenweise in den Bann zieht. Ob am Klavier oder an der Gitarre, jedes Konzert des Multiinstrumentalisten Florian Franke ist ein Unikat. Spontan, chaotisch und wahnsinnig unterhaltsam trägt er seine wundervoll arrangierten Lieder vor und hält für einen Moment die Welt an.   
Der Singer-Songwriter Florian Franke erblickte 1987 in Wuppertal das Licht der Welt. Bereits im Kindesalter wurde sein Talent für Musik von seinen Eltern entdeckt und entsprechend gefördert. Jahrelanger Gesangs- und Klavierunterricht, späterer Gitarrenunterricht und eine über zehnjährige Gesangsausbildung in der Wuppertaler Kurrende ebneten den Weg des Vollblutmusikers hin zum Musikstudium. Nach seinem Abitur im Jahr 2007 beginnt Franke als professioneller Musiker zu arbeiten und spielt mit seiner „ausdrucksstarken Stimme“ (WZ) als Jazzpianist und Sänger in unterschiedlichen Hotels und Jazzlounges in ganz Deutschland. Ein Jahr später zieht der fußballverrückte Wuppertaler nach Hamburg und arbeitet als Studiosänger und Songwriter mit Größen wie William „Billy“ King für German Music Production und Tiedemann Art Production.   Ein Jahr später beginnt Florian Franke, der bis heute keinen Führerschein besitzt und alles mit seinem alten Rennrad aus den 80er Jahren erledigt, ein Musikstudium an der Popakademie in Mannheim mit dem Schwerpunkt Gesang und Komposition. Bereits während seines Studiums verfolgt er unterschiedliche, vorwiegend englischsprachige Projekte und spielte Konzerte in ganz Europa. Unter anderem tourte er mit seiner Band „crushhour“ durch Deutschland sowie Italien und wurde im selben Jahr mit dem „Deutschen Rock- und Pop Preis“ in der Kategorie „Beste Rockband“ ausgezeichnet. 2010 trennte sich „crushhour“, da es die Bandmitglieder in die unterschiedlichsten Ecken der Welt zieht und Florian Franke, der Weltstars wie Ray Charles und Stevie Wonder zu seinen Idolen zählt, konzentriert sich fortan auf seine Solokarriere.   Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums im Jahr 2012 als einer der Jahrgangsbesten, zieht Florian zurück nach Wuppertal und arbeitet mit einigen der renommiertesten Songwritern und Produzenten Europas und der USA wie Christian Lohr, Maya Singh, Michelle Leonard, Crada und Herbie Crichlow zusammen. Auch für Plattenlabels wie Sony und DEAG ist er aktiv. Neben Tourneen durch Frankreich, Deutschland, die Schweiz und Belgien in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut, steht Franke als Backingmusiker für bekannte Stars wie Kelvin Jones und Louane auf den Live- und Tv-Bühnen in Deutschland.   Während die Anfänge mit seiner Band „crushhour“ eher im Bereich Rock lagen, entwickelten sich seine musikalischen Wurzeln nach seinem Musikstudium und der rückkehr nach Wuppertal eher in Richtung deutschsprachiger Pop mit Einflüssen aus Soul und Jazz weiter. Viele seiner Fans sehen in Florian Franke eine Mischung aus Roger Cicero und Clueso. 2015 machet Franke mit dem Projekt „TalGold“ auf sich aufmerksam, das er gemeinsam mit einer Cellistin ins Leben rief. Ein Jahr später trennten sich jedoch die Wege der beiden und Florian trat fortan wieder als Solokünstler „Florian Franke“ auf.   Ende Mai 2017 erschien mit „Stadtgeflüster“ sein Debütalbum, welches sich durch gefühlvoll arrangierte und teilweise auch etwas melancholische Lieder wie „Wind“, „Laufen“ und „Wenn Du fällst“ auszeichnet. Florian Franke, der inzwischen auch als Produzent arbeitet, verarbeitet in diesem Debütalbum sein ganz persönliches Leben, welches von Trennungen, durchzechten Partynächten, derRückkehr nach Wuppertal und vielen Höhen und Tiefen des täglichen Lebens handelt. Florian Franke trifft mit Songtexten wie „Du glaubst weiter nicht ans Scheitern. Wenn die Welt wieder mal aus den Fugen gerät, halt sie auf“ im Song „Wind“ einfach den Nerv der Zeit und konnte mit seinem Album bereits erste Airplay-Erfolge bei renomierten Radiostationen feiern
http://www.florian-franke.com/



Datum: Mo. 16.Jul 18
Art: Theater
Titel: Mechthilds Schergen spielen „Andorra“ VON MAX FRISCH
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: Eintritt ist frei. Spenden für einen guten Zweck sind gerne gesehen.
Wir sind „Mechthilds Schergen“, eine im Januar 2017 gegründete Hochschulgruppe der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn. Die Mitglieder unserer Gruppe kommen aus allen Fachrichtungen der Univiversität, doch alle eint die Liebe zum Theater. Seit einem Jahr proben wir für das Stück „Andorra“ von Max Frisch, das wir modern und einzigartig inszenieren werden.
„Andorra“ ist ein fiktives Dorf mit konservativen und kleinbürgerlichen Dorfbewohnern, welche sich vor einem Angriff des benachbarten Dorfes der „Schwarzen“ fürchtet. In Mittelpunkt der Geschichte steht Andri, der Adoptivsohn des Lehrers. Andri wurde als Flüchtlingskind vom Lehrer vor den „Schwarzen“ gerettet und wächst in Mitten von Vorbehalten gegen seine Person in Andorra auf, wodurch sein Selbstbewusstsein sehr leidet. Er fühlt sich als Außenseiter und nicht erwünschte Person.
http://de-de.facebook.com/Mechthilds-Schergen-135412720435085/





VORSCHAU AUGUST (im Pantheon in Bonn-Beuel):
------- Sommerpause bis 10.8. ------
11.8.: Greenjuice Warm-up-Konzert in der Pantheon-Lounge/14.-15.8.; 17.-19.8.; 21.+22.8.; 24.-26.8.; 28.+29.8.; 31.8.: Das neue VARIETÉSPEKTAKEL „Le Chateau mysterieux“/ 16.8.: GUSTAV PETER WÖHLER BAND: „Behind Blue Eyes“/ 23.8.: QUERULANTINNEN mit Eva Eiselt, Christin Henkel u. Dagmar Schönleber/ 23.8. (22:30): LOCAL HEROES – Live-Session in der Pantheon-Lounge/ 30.8.: SIMON & JAN UND IHRE LIEBLINGSLIEDERMACHER/ 31.8.: LIVE BEETZ – Former & Future Classics Latenightconcert in der Pantheon-Lounge u.a.m. Anne Haigis






Weitere Informationen und Termine finden Sie hier ...

 

Veranstaltungsort und Termine
PANTHEON Theater GmbH
NEU:  Siegburger Str. 42, 53229 Bonn

www.pantheon.de

facebook.com/PantheonBonn
plus.google.com/+PantheonDe



Quelle: Pantheon Theater GmbH

 

Tags: PantheonTheaterBonnProgrammKabarettComedy2018





































































































































Golfkurse
Golf/Aktuell/News
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok