Programm neanderland 2018Aktive Herbstzeit im neanderland
Genuss, Wanderungen und Kulturerlebnisse
Wer die Sommermonate naturnah ausklingen lassen möchte, ist im neanderland genau richtig.

Ob beim Genuss frischer Ernte im Bauerncafé, auf Pilzwanderung im Auenland oder in einer Kunstausstellung – die grüne Region zwischen Rhein, Ruhr und Wupper hat einige Aktivitäten für einen erlebnisreichen Herbst im Angebot.


Wisent im Neandertal Copyright Martina Chardin
Wisent im Neandertal

Copyright Martina Chardin


Kulinarische Erlebnisse bieten das Wülfrather Kartoffelfest (29./30.9.), der Ratinger Bauernmarkt (30.9.) und das Apfelfest am Zeittunnel in Wülfrath (3.10.). Wer auf der Suche nach frischen Produkten aus der Region ist, sollte auf „Gut Ellscheid“ in Haan vorbeischauen, und eine herzhaft-süße Stärkung gibt es bei der traditionsreichen Bergischen Kaffeetafel in den urigen „Kutscherstuben“ in Wülfrath. Beide Betriebe sind mit dem Siegel TYPISCH neanderland ausgezeichnet, das für besonders authentische Regionalerlebnisse steht (www.typisch-neanderland.de).


Freunde von Natur und Wanderausflügen können beim geführten Spaziergang im Auwald bei Baumberg in Monheim am Rhein die Welt der Pilze entdecken oder den neanderland STEIG erwandern. Besonders die Etappe 11 zwischen Erkrath und Hilden bietet zwischen buntem Herbstlaub romantische See- und Fernblicke. Entlang der Entdeckerschleife „Ratingen Pur“ geht es nicht nur in historische Altstadtgassen, sondern auch in die größten, zusammenhängenden Wälder im Kreisgebiet (www.neanderlandsteig.de). Kinder und Familien sind der Natur auf der Spur auf der Streuobstwiese von Haus Bürgel oder während einer Planwagenfahrt durch die Urdenbacher Kämpe. Wer es etwas abenteuerlicher mag, saust im Waldkletterpark Velbert durch die bunten Baumwipfel.
Musik- und Kunstbegeisterte hingegen kommen während des Langenberg Festivals (14.-16.9.), der Medieninstallation PHARUS im Mariendom zu Neviges in Velbert (8.-11.11.) und auf der neanderland ART (4.-25.11.) im Museum Ratingen voll auf ihre Kosten (www.neanderland.de/veranstaltungen).

 


Sport und Action im neanderland
Tipps für einen sportlichen Sommer im Kreis Mettmann
Surfen auf einer Welle im See, klettern zwischen Bäumen und Bogenschießen wie ein Neandertaler.

Wer in den Sommermonaten im Kreis Mettmann nach Sport und Spaß sucht, wird mit den Tipps von neanderland Tourismus fündig. Für jedes Alter und jeden Mut ist etwas dabei.

Programm neanderland 2018Stehende Welle, Copyright Wasserskianlage Langenfeld

Großes Highlight ist die weltweit erste, stehende Welle in einem See an der Wasserskianlage Langenfeld. Anfänger und fortgeschrittene Surfer fühlen sich hier wie auf dem offenen Meer. Wasserspaß ist garantiert. Weiterhin bietet die Anlage Möglichkeiten für Wakeboarding und Wasserski.

Hoch hinaus geht es in der Kletterhalle Bergstation Hilden. Auf 3100 Quadratmetern Kletterfläche können sich Freunde luftiger Höhen auf bis zu 20 Meter hohe Kletterfassaden freuen. Wen es dafür direkt in die Natur zieht, kann beim „Wald Abenteuer Velbert-Langenberg“ Bäume erklimmen und Kletterspaß in grünem Ambiente genießen. Über 100 Kletterelemente warten mit Labyrinth, Seilrutschen und Xtremparcours auf schwindelfreie Besucher. Die Anlage zählt zu den bekanntesten Climbingparks in Nordrhein-Westfalen. Auch im Bochumer Bruch in Wülfrath läuft die Sommersaison auf Hochtouren – allerdings eher für erfahrene Profis. In dem stillgelegten Kalksteinbruch neben dem Museum „Zeittunnel“ gilt es, teils Höhen und Schwierigkeitsgrade alpinen Charakters zu bewältigen.

Auf und ab geht es auch im „Hi-Fly Trampolinpark Hilden“ mit über 30 Trampolinen, Ninja Parcours und dem gewagten Sprung vom Waterfall-Trampolin. Geerdeter geht es bei den Touren von SEGWAY Rheinland in Haan zu. Hier können Interessierte nach kurzer Einweisung gemeinsam das neanderland auf zwei Rädern erkunden. Großen Spaß erleben Kinder, Familien und Gruppen nach vorheriger Anmeldung bei den Action-Angeboten im Neanderthal Museum. Neugierige können hier das Bogenschießen erlernen sowie am Geocaching oder der Erlebnisführung teilnehmen.
Weitere Infos zu diesen und weiteren Ideen für Sport und Action im neanderland finden Interessierte auf der Webseite www.neanderland.de unter der Rubrik „Sport & Action“.


Weitere Informationen und Reisetipps finden Interessierte unter www.neanderland.de.   





Quelle und Fotos: neanderland.de, Copyrights: neanderland, Stiftung Neanderthal Museum, Kreis Mettmann & Wasserskianlage Langenfeld






































































































































Golfkurse
Golf/Aktuell/News
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok